Professionelles Arbeiten rund um herausforderndes Verhalten!

Die Arbeit rund um Schüler/innen mit herausforderndem Verhalten wird immer mehr zur Stolper- und Stressfalle für Lehrer/innen. Sie erfordert einen hohen Energieaufwand und wird selten als nachhaltig erfolgreich erlebt. Es herrscht oft große Unsicherheit bezüglich bestehender Handlungsmuster, und es stellt sich die Frage nach Richtigkeit, Wirksamkeit und Alternativen.

Inhalte:

  • Die große Bedeutung zentraler Werte
  • Die Möglichkeiten der Klassengemeinschaft
  • Professioneller Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • Moderne Autorität und Beziehung

Die Teilnehmenden erfahren in Inputs und jeweils anschließenden Arbeitsphasen von ihren Möglichkeiten und ihren Grenzen.

Die Inputs basieren auf Praxiserfahrung, sind für Ihre Praxis gedacht und sollen Ihnen eine höhere Sicherheit im Umgang mit herausforderndem Verhalten gewährleisten.
Die Arbeitsphasen ermöglichen Ihnen, die Ideen aus den Inputs zu übernehmen oder in Ihre Arbeitswirklichkeit zu übertragen.

Referent: Hartmut Sancken
(Systemischer Berater, Entwickler des mobilen Dienstes ES im LK OHZ)

Mögliche Durchführungsformate:

  • Ganztägiges Inhouse-Seminar (SchiLF)
  • Halbtägiges Inhouse-Seminar
  • DB-Anders: 2-Stunden-Spot auf das Thema – nicht länger als eine Dienstbesprechung!